Aktuelles

Regelmäßige Kurse

Tango für Frauen mit Beate Hildebrandt, montags ab 18.15 Uhr
Viniyoga mit Heike Herold, montags 9.30-11.00 & 18.30-20.00
Improvisationstheater mit Ska Siolek, mittwochs ab 20.00 Uhr
Literaturkreis mit Anni Giesert, erster Dienstag im Monat ab 17.30 Uhr
Kreistänze im Jahreslauf und Bachblütentänze mit Simone Lang und Antje Katreniok, erster und dritter Donnerstag im Monat ab 17.00 Uhr
Interkultureller Frauenchor „Vielklang“, freitags ab 11.15
Malkurs „Malen-Experiment“, mit der Rostocker Malerin Grit Sauerborn, Sa 21.10.17 & 16.12.17, 10.00-14.00 Uhr
Kreatives Schreiben für Migrantinnen, mit Andrea Zittlau, dienstags 11.00-13.00 Uhr

Unsere Programmkarte September-Oktober-November 2017

Veranstaltungen

Zeit in Scheiben –
Lyrik, Folk und Rock
mit Gerburg Alich

Dienstag, 21.11.17
19.30 Uhr
Heiligengeisthof 3

Die Gedichte Gerburg Alichs sind Momentaufnahmen aus dem Alltag, und immer wachsen die Verse über diesen Alltag hinaus. Beharrlich wird der Anspruch verteidigt, die ursprünglichen, kreatürlichen Wünsche und Hoffnungen am Leben zu erhalten, zu befördern, ja ins Leben zu zwingen. Etwa der Anspruch auf die unbedingte Liebe, die der Beständigkeit der Partnerschaft geopfert werden könnte.
Die Gedichte des Programms „Zeit in Scheiben“ vertrauen, neben freien Rhythmen, alten lyrischen Mustern und Bildern aus der Natur. Die Frische der Texte liegt in der „jungen“ Sicht auf die Welt, eine Fähigkeit, die gerade im Alter zu erhalten wichtig, aber auch möglich ist. Deshalb werden aktuelle politische und Zeitgeist- Themen nicht ausgespart, und sie werden oft mit einer ironisch-heiteren Pointe versehen. Nicht zuletzt diese Lebenszugewandtheit bildet den inneren Kern jener Jahresringe, die das Symbol der „Zeit in Scheiben“ begründen.
Nicht als Überleitung oder Untermalung, sondern gleichberechtigt zu den Gedichten der Autorin Gerburg Alich gibt der Gittarist und Sänger Joachim Pulpitz einen musikalischen Auszug aus seinem Repertoire.
Entdeckt hat er ihn Ende der 60er Jahre- Paul Simon.
Seitdem ist der leidenschaftliche Hobbymusiker Joachim Pulpitz von den Melodien und anspruchsvollen Texten diese Ausnahmekomponisten so begeistert, dass er sie selbst interpretiert, teilweise dem Original verpflichtet, teilweise auf die eigene One Man Band zugeschnitten.
Auch Lieder von Bob Dylan und Joan Baez, sowie eigene Stücke gehören zum Programm.

``Leapus - A Love Story``
Aufführung und Gespräch
Erica Mott (USA)

Samstag, 25.11.17
19.00 Uhr
Heiligengeisthof 3

Die Multimedia Performance von Erica Mott spielt mit dem Kaninchen als Symbol von weiblicher Fruchtbarkeit und sexueller Befangenheit. Dabei wird der weibliche Körper mit Horrorfilmen, Playboy-Bildern und historischen Missverständnissen über weibliche Anatomie gefüttert, um diese Diskurse kritisch zu hinterfragen.
In Kooperation mit der Universität Rostock im Rahmen der Aktionstage gegen Sexismen.

Bundesweite Vorleseaktion
gegen weibliche Genitalverstümmelung
„Damit Mädchen
unversehrt Frauen werden“

Donnerstag, 30.11.17
19.30 Uhr
Heiligengeisthof 3

Der Rostocker Frauenkulturverein Die Beginen e.V. lädt am 30.11.2017 um 19.30 Uhr in den Heiligengeisthof 3 zu einer Lesung im Rahmen der bundesweiten Vorleseaktion gegen Genitalverstümmelung „Damit aus Mädchen unversehrt Frauen werden“ ein. Zu hören sind Erfahrungsberichte von Mädchen, deren Eltern und Großeltern, die den positiven Wandel in Kenias Region Mosocho beschreiben. Im Kurzfilm „Joyce“ erzählt die heute 18 Jährige, wie sie eine der ersten Mädchen in Mosocho von der traumatisierenden Tortur bewahrt wurde. In dieser Region konnten durch das „Fulda-Mosocho-Projekt“ mit Unterstützung des Vereins LebKom mehr als 30.000 Mädchen vor dieser Praktik gerettet werden. Die Rostocker Initiatorinnen der Lesung engagieren sich ehrenamtlich für dieses Projekt, stellen es mit Fotos vor und informieren über konkrete Unterstützungsmöglichkeiten.
Weltweit sind 150 Millionen Mädchen und Frauen von Genitalverstümmelung betroffen. In vielen afrikanischen Ländern und in einigen Ländern des Mittleren Ostens ist diese Menschenrechtsverletzung tief verwurzelt. Die betroffenen Mädchen und Frauen leiden ihr Leben lang an den körperlichen und seelischen Verletzungen.
Auch in Deutschland ist eine zunehmende Anzahl Mädchen von weiblicher Genitalverstümmelung bedroht. Die Veranstaltung will auch auf die hier notwendige Aufklärung aufmerksam machen.
Der Eintritt ist frei.

Foto: Verein Lebendige Kommunikation mit Frauen in ihren Kulturen e.V. (LebKom)

``(A)Mare Conchiglie`` (Italienisch mit
englischen Untertiteln)
Fimvorführung/Performance/
Gespräch
Julius Kaiser und Kyrahm (Italien)

Freitag, 1.12.17
18.00 Uhr
Heiligengeisthof 3

Im Juli 2015 decken die italienischen Künstlerinnen Kyrahm und Julius Kaiser eine lange Tafel im Meer und laden zu einem gemeinsamen Mahl ein. Hier kommen geflüchtete Menschen mit jenen zusammen, die vor Jahren auswanderten und wieder zurückkehrten. Sie alle sprechen über ihre Erfahrungen.
In Kooperation mit der Universität Rostock im Rahmen der Aktionstage gegen Sexismen.

Duftseminar
mit Beate Hildebrandt

Samstag, 9.12.17
13.00 – 18.00 Uhr
Heiligengeisthof 3

Gemeinsam tauchen die Teilnehmerinnen mit der Kursleiterin ein in die Welt aromatischer Düfte. Körper, Geist und Seele werden angeregt, inspiriert, harmonisiert. Die Auswahl der Düfte und Themen erfolgt nach den Wünschen der Teilnehmerinnen.
Kosten pro Seminar / Person: 50 € (+ 3 € anteilig für den Raum)
Weitere Informationen und Anmeldungen bei der Kursleiterin unter 0151 – 53 54 78 70 oder beate.hildebrandt@arcor.de

Malworkshop
``Malen-Experiment``
mit Grit Sauerborn

Samstag, 16.12.17
10.00 – 14.00 Uhr
Heiligengeisthof 3

Am Samstag, den 16. Dezember findet von 10.00-14.00 Uhr eine Mal-Werkstatt „Magie des Augenblicks: Malen – Experiment“ mit der Rostocker Malerin Grit Sauerborn statt. Die Kursleiterin vermittelt Grundlagen des Sehens und das künstlerische Handwerkszeug, das eigene malerische Experiment weiter zu entwickeln.
Kosten: 45,00€, Ermäßigungen auf Anfrage
Ort: Heiligengeisthof 3 (Eingang Faule Grube)
Weitere Informationen und Anmeldung unter 0381/ 128 97 97 oder info@die-beginen-rostock.de