Veranstaltungen

Aktionen in den Anti-Gewalt-Wochen 2022
Aktionen in den Anti-Gewalt-Wochen 2022 150 150 DIE BEGINEN

25.11.2022 Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen
bis
10.12.2022 Internationaler Tag der Menschenrechte

Ein Licht für jede Frau
Freitag, 25.11.2022, 17.00 Uhr,
Doberaner Platz

Eine Veranstaltung von STARK MACHEN e.V.

Aktion:
Motto in diesem Jahr: Ein Licht für jede Frau – all inclusive! Wir stellen ein Licht auf für jede Frau, die im vergangenen Jahr – also 2021 – die Beratungsstellen gegen häusliche oder sexualisierte Gewalt oder das Autonome Frauenhaus Rostock, deren Träger STARK MACHEN e.V. in der Hansestadt Rostock ist, aufgesucht hat und um Unterstützung oder Begleitung gebeten hat.

Interventionen:
Margit Glasow vom Verein fIT – Rostocker für Inklusion und Teilhabe e.V. – wird über die Situation von Frauen mit Behinderungen, die Gewalt erfahren haben, sprechen.
Sozialsenator Steffen Bockhahn ist angefragt, darüber zu sprechen, was die Stadt im vergangenen Jahr unternommen hat, um die Situation für Frauen, die Gewalt erfahren haben, zu verbessern.
Ulrike Bartel, Geschäftsführerin von STARK MACHEN e.V., informiert, was wir als Verein gegenwärtig tun, um in Zukunft inklusiv arbeiten zu können.
Es gibt Musik, einen Info-Tisch, zahlreiche Gesprächsmöglichkeiten.
Die Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt verteilt Plätzchen – frei nach dem Motto: Jede*r braucht ein sicheres Plätzchen!

Die Frau, die gegen Türen rannte
Theater + Gespräch
29. – 30.11.2022,
Möckelsaal im Peter-Weiss-Haus, Doberaner Straße 21, 18055 Rostock

Dass Frauen zu Hause, in den sie schützenden, eigenen Wänden brutale Gewalt erleiden und erdulden müssen, ist kaum vorstellbar und leider doch alltäglich banal. Wie erleben die Frauen selbst dieses Unfassbare? Warum wehren sie sich oft nicht oder wenn, dann viel zu spät? Diesen Gedanken folgt das Theaterstück „Die Frau, die gegen Türen rannte“ des britischen Autoren Roddy Doyle. Es spielt Juliane Schlosser, Regie führt Gerd Franz Triebenecker. Produziert vom Kreisdiakonischen Werkes Stralsund e.V. mit Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie.
Zu jeder Veranstaltung sind Beraterinnen gegen häusliche und sexualisierte Gewalt des Vereins STARK MACHEN e.V. vor Ort, um Besucherinnen gegebenenfalls zu unterstützen und nach dem Stück Fragen zum Hilfenetz gegen häusliche und sexualisierte Gewalt in Rostock zu beantworten. Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Veranstaltung des Frauenkulturvereins Die Beginen in Kooperation mit dem Kreisdiakonischen Werk Stralsund und STARK MACHEN e.V.

Vorstellungen:
im Möckelsaal, Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, 18055 Rostock

Mittwoch, 29.11.2022, 18.30 Uhr
Mittwoch, 30.11.2022, 10.00 Uhr
Mittwoch, 30.11.2022, 18.30 Uhr
Eintritt: 7,00€ und 3,00€ ermäßigt

WOMEN IN THE DARK
Ausstellung
Mittwoch, 30.11.2022 – 22.12.2022 Rathaushalle, Am Neuen Markt 1, 18055 Rostock

Eröffnung: Mittwoch, 30.11.2022, 15 Uhr
Die Ausstellung wird in Anwesenheit der Künstlerin unter anderem mit einem Grußwort der Justizministerin von MV, Jacqueline Bernhardt eröffnet.

In einem Township in Simbabwe nahm WOMEN IN THE DARK 2016 ihren Anfang. Jetzt kommt das internationale und partizipative Kunstprojekt nach Rostock. Die Schweizer Künstlerin Franziska Greber gibt Frauen die Möglichkeit, auf weißen Blusen oder anderen landestypischen Kleidern (z.B. Schals in Indien) mit rotem Permanent-Marker ihre Erfahrungen, Verletzungen, Hoffnungen und Forderungen zu schreiben. Mit den beschrifteten Kleidungsstücken schafft Franziska Greber raumgreifende Installationen, die sie – begleitet von Video- und Soundinstallationen, Fotos und Textbüchern – zur Ausstellung bringt. Die Soundinstallationen sind am 25. November 2022 bereits in mehreren Städten MVs zu hören. Die Verbindung von Kunst und Menschenrechten, sei für sie ein Schlüssel gewesen, sagt Franziska Greber – ein Schlüssel zu neuen Wegen, um den Erfahrungen von Frauen eine Stimme, eine Form und einen Raum zu geben.

Artist Statement
„Jede erhobene Stimme und die Kraft der Wiederholung ausgedrückter Verletzungen und Forderungen tragen zur Wahrnehmung und Sichtbarkeit gewaltgeprägter Lebenssituationen bei und stoßen individuelle und gesellschaftliche Wandlungsprozesse an. Ich hoffe, dass weitere Frauen aus dem Dunklen heraustreten, für ihre Rechte kämpfen und auch gehört werden.“ Franziska Greber, Zürich 2021

Zuletzt war die Ausstellung 2021 in der Münchner Pinakothek der Moderne zu erleben. In Rostock wird sie nun im Rathausfoyer und in der Hochschule für Musik und Theater ((HE(A)R)) zu erleben sein. Bitte teilt das Wissen um diese Ausstellung, ladet Eure Freundinnen, Eure Mütter, Väter, Kolleginnen ein, WOMEN IN THE DARK zu sehen und selbst kreativ zu werden.

Eine Veranstaltung von CORA – Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche und sexualisierte Gewalt in MV in Kooperation mit dem Rostocker Frauenkulturverein Die Beginen Rostock und WOMEN IN THE DARK Deutschland unter Schirmherrschaft des Ministeriums für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern.

HE(A)R
Audioinstallation/ Teil der Ausstellung WOMEN IN THE DARK
Freitag, 25.11.2022 – Donnerstag, 22.12.2022, Hochschule für Musik und Theater Rostock, Beim St. Katharinenstift 8, 18055 Rostock
Eröffnung: 25.11.2022, 17 Uhr

Plakate weisen auf die Audioinstallation hin. Hören kann man He(a)r – gesprochen „Hear her“, also „Hör sie“ – mit dem eigenen Smartphone über einen QR-Code auf den Plakaten. Frauen sprechen über erlebte Gewalt. Wenn Sie selbst Gewalt erfahren haben, prüfen Sie bitte, ob Sie sich ausreichend geschützt fühlen, bevor Sie sich die Texte anhören. Die Ausstellung ist Teil der Ausstellung WOMEN IN THE DARK der Schweizer Künstlerin Franziska Greber, die am 30. November im Rostocker Rathausfoyer eröffnet wird.
https://womeninthedark.org/

Eine Veranstaltung von CORA – Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche und sexualisierte Gewalt in MV in Kooperation mit dem Rostocker Frauenkulturverein Die Beginen; der Hochschule für Musik und Theater Rostock und WOMEN IN THE DARK Deutschland.

KUNST UND GESELLSCHAFT – GESELLSCHAFT UND KUNST
Wie wirkt Kunst in den sozialen, gesellschaftlichen und politischen Raum?
Podiumsdiskussion
zu WOMEN IN THE DARK – aufruhr des schweigens
Freitag, 02.12.2022, 14:30 Uhr, Rathaushalle, Am Neuen Markt 1, 18055 Rostock

Es diskutieren:
Wenke Brüdgam, Landesbeauftragte für Gleichstellung und Frauen MV,
Franziska Greber (Schweiz), Künstlerin und Initiatorin von WOMEN IN THE DARK
Antje Krüger, WOMEN IN THE DARK Deutschland e.V.,
Sarah Kesselberg, CORA, Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche und sexualisierte Gewalt Mecklenburg-Vorpommern
Kristin Beckmann-Natzius, Rostocker Frauenkulturverein Die Beginen

Eine Veranstaltung von CORA – Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche und sexualisierte Gewalt in MV in Kooperation mit dem Rostocker Frauenkulturverein Die Beginen; der Hochschule für Musik und Theater Rostock und WOMEN IN THE DARK -aufruhr des schweigens Deutschland.

WOMEN IN THE DARK – Feministisches Storytelling
Schreibworkshop
Samstag, 03.12.2022, 11 – 15 Uhr Rathausfoyer, Am Neuen Markt 1, 18055 Rostock
Mit Nefeli Angeloglou, Literaturwissenschaftlerin & Theaterpädagogin

Nach einem geführten Rundgang durch die Ausstellung WOMEN IN THE DARK sind die Teilnehmenden eingeladen, ihren Gedanken schreibend und methodisch angeleitet nachzugehen. Ein spielerischer Einstieg, verschiedene Methoden des biographischen und dokumentarischen Schreibens sowie der gemeinsame Austausch über die verfassten Texte regen an, „das Frau-sein“ und damit verknüpfte Betroffenheiten, Erwartungen und Wünsche und in einem kreativen Kontext neu zu konstruieren.
Der Workshop bietet der Gruppe einen geschützten Raum, in dem in gegenseitiger Achtsamkeit jedes Thema angesprochen werden darf.
Teilnahmegebühr nach eigenem Ermessen (ab 10,00€).
Anmeldung: veranstaltungen@die-beginen-rostock.de

Veranstaltung des Frauenkulturvereins Die Beginen Rostock e.V.

Weltwechsel 2022 UTOPIEN
Weltwechsel 2022 UTOPIEN 150 150 DIE BEGINEN

Vernissage

VISIONEN – BRÜCKE zwischen GENERATIONEN?

mit Künstlerin Gudrun Brigitta Nöh und Protagonistinnen
18.11., 19.30 Uhr
Beginen e.V., Heiligengeisthof 3
(Eingang Faule Grube), 18055 Rostock

Ausstellung 18. bis 20. November
19. und 20.11., 11.00–17.00 Uhr

„Meine VISION, eine Brücke zu finden, die Menschen unterschiedlicher Generationen in unterschiedlichen Regionen, Ländern verbindet, ist zu einer unendlichen Suche geworden.“

Ausgelöst von der Fridays-for-Future-Bewegung stellt Videokünstlerin Gudrun Brigitta Nöh sich die Frage: Hören sich die Generationen einander noch zu? Welche Visionen gab es früher? Welche heute? Sind Visionen von gestern noch brauchbar für heute mit dem Blick auf morgen?

weiterlesen
Szenische Lesung
Szenische Lesung 150 150 DIE BEGINEN

„Punkt, Punkt, Komma Klar! – Ein feministisches Manifest in 53 Erzählungen“

23.9., 20.00 Uhr, JAZ e.V., Lindenstraße 3b, 18055 Rostock
29.9., 19.30 Uhr, Beginen e.V., Heiligengeisthof 3 (Eingang Faule Grube), 18055 Rostock
Beide Orte sind barrierefrei.

»Fällt dir der Alltag mal wieder auf den Kopf? Hast du das Gefühl mit allem überfordert zu sein und allein gegen den Rest der Welt zu kämpfen? Dieses Manifest soll dir zeigen, du bist nicht allein! Und wenn du den Mut aufbringst deine Gedanken auf Papier zu bringen und mit anderen zu teilen wirst du feststellen das Problem liegt nicht bei dir. Sexismus, Rassismus, Ableismus und Klassismus betreffen uns alle in unterschiedlichen Weisen. Hier findest du in Fabeln, Gedichten und Held*innengeschichten Inspiration für mehr Feminismus und Selbstermächtigung. Lasst uns patriarchalen Strukturen ins Gesicht schreien: Punkt, Punkt, Komma klar!«

weiterlesen
Sommerpause
Sommerpause 150 150 DIE BEGINEN

Vom 1. bis 15.8.2022 machen wir SOMMERPAUSE.
In dieser Zeit ist das Büro nicht besetzt.

Hoffest
Hoffest 150 150 DIE BEGINEN

Einladung zum Hoffest

19.08.2022, 16.00 – 22.00 Uhr, Heiligengeisthof Rostock

Alle Jahre wieder: Wir freuen uns darauf, mit Euch bei Bier, Bratwurst und Musik zusammenzukommen! Gemeinsam mit Nachbar*innen, Freund*innen und Studierenden der Fachhochschule soll unser Sommerfest ein lustiges und freundschaftlichen Beisammensein werden. Bringt doch auch jemanden mit!

Kulturelles Rahmenprogramm:
16-20 Uhr: Kulturtisch Beginen e.V. mit feministischen Büchern und Kunst-Katalogen zum Verkauf
16-20 Uhr: Öffnung unserer aktuellen Ausstellung „unHEIMlich schön“. Fotografie, Malerei und Stickerei von Jana Rot
17.00 Uhr: Hula-Hoop Straßentheater mit Solana
Nach 17.30 Uhr (angefragt) „Was mich bewegt“ – Light – Gespräch mit einer Weltenbummlerin

weiterlesen
Tage der politischen Bildung 2022
Tage der politischen Bildung 2022 150 150 DIE BEGINEN

Erschaffe dein Kunstwerk! Feministische ArtParty

24.09.2022, 13-17 Uhr, Heiligengeisthof 3, 18055 Rostock
Kosten 44 Euro Teilnahme Frauen*
Anmeldung bis 8.9.2022 an anmeldung@frauenbildungsnetz.de

Schmetterlinge stehen für Freiheit, Leichtigkeit und die Kraft der persönlichen Transformation. Erschaffe in wenigen Stunden dein ganz persönliches Kunstwerk – deinen Schmetterling. Zum Beginn gibt es einen spannenden, kurzen Input zum Thema „Geschichte des Feminismus in Russland“. Möchtest du in geselliger Runde deiner Kreativität freien Lauf lassen? Dann bist du hier genau richtig. Du musst keine Erfahrung mit Pinseln und Farben haben. Eine ArtParty ist ein Erlebnis, das zum Austausch einlädt, viel Freude bereitet und vom Spaß lebt. Probiere es einfach mal aus. Die benötigten Materialien stellen wir zur Verfügung und sorgen außerdem für kleine Knabbereien, ein Gläschen Sekt und Wohlfühlatmosphäre. Dein eigenes Kunstwerk kannst du gleich im Anschluss mit nach Hause nehmen.

weiterlesen
Pride Month
Pride Month 150 150 DIE BEGINEN

Zum Pride Month haben wir etwas ganz besonderes für euch: ein Partyschiff auf der Warnow für Frauen*!

Nicht nur schrill, laut und bunt, sondern erstmalig, einzigartig und vor allem UFERLOS!

Ein Schiff mit 101 Lesben und deren Freundinnen, das klingt wie ein Märchen aus 1001 Nacht. Doch es ist uns gelungen die Käpt’n Brass zu entern und so werden wir gemeinsam auf den regenbogenfarbenen Wellen der Warnow in den Sonnenuntergang schaukeln. Musikalisch wird uns das „Kofferduo Rock wie Blu(e)s“ mit Hits von Patti Smith, Tracy Chapman u. a. begleiten. Aber richtig einheizen wird uns das DJ Pärchen „fishfingers “ mit ihrer Tanzmusik quer durch die Genres.

Leinen los heißt es am 15. Juli um 19:00 Uhr am Alten Strom in Warnemünde. Unsere Schifffahrt geht für 3 Stunden bis in den Stadthafen nach Rostock und wieder zurück. Wir feiern mit euch ein fröhliches buntes, queer-liges Fest auf der Warnow.

Freut euch auf den ersten River Pride für Frauen* auf der Warnow, auf Beats die nicht nur ins Ohr sondern auch in die Beine gehen und natürlich lassen wir die Korken knallen auf 20 Jahre CSD in Rostock!
Männer dürfen übrigens gerne am Kai winken.

weiterlesen
Selbstverteidigung
Selbstverteidigung 150 150 DIE BEGINEN

WENDO
feministische Selbstverteidigung

3-tägiger Kurs mit Carina Tränkner

Termine  Mo – Mi,
29.-31.8.22, jeweils 9.00 – 13.00 Uhr
Ort   JAZ, Lindenstraße 3 b,
18055 Rostock
Teilnahme  für FINTA*
ab 16 Jahren, barrierefrei
maximal 12 Plätze
Kosten  10-30 Euro (nach eigenem Ermessen**)
Anmeldung
veranstaltungen@die-beginen-rostock.de

** Wenn du gar nichts geben kannst, melde dich bei uns, wir finden eine Lösung

In einem unterstützenden und solidarischen Rahmen werden wir üben, die eigenen Grenzen besser zu spüren, uns selbstbewusster und stärker zu fühlen und uns gegen sexistische, rassistische oder andere diskriminierende Sprüche, Beleidigungen oder Mobbing zur Wehr zu setzen.

weiterlesen
International artcamp Gedser
International artcamp Gedser 150 150 DIE BEGINEN

7. – 19.6.2022
Gedser ehemalige Marinestation
HIMMEL ZWISCHEN ERDE

Vernissage: 12.6.2022, 14.00 Uhr

In einem einwöchigen Kunst-Camp in der Gedser-Marinestation und in temporären offenen Ateliers in der Naturskolen arbeiten 12 Künstlerinnen verschiedener Metiers aus Dänemark, Lettland und Deutschland. Gemeinsam und individuell setzen sie sich vor Ort mit dem Thema Umweltschutz auseinander. Die Künstlerinnen hinterfragen den Wandel im Geschehen zwischen Abbruch und Neuformung. Künstlerische Reaktionen und Reflektionen auf diesen Prozess werden am Ende des Art-Camps in der abschließenden Ausstellung HIMMEL ZWISCHEN ERDE gezeigt.

Termine:
7.-12. Juni Art-Camp – offene Ateliers
12. Juni 14 Uhr Vernissage in der ehemaligen Marienestation Gedser Südspitze
12.-19. Juni – Ausstellung geöffnet von 11-17 Uhr

weiterlesen
Film und Gespräch zum Welthurentag
Film und Gespräch zum Welthurentag 150 150 DIE BEGINEN

Film und Gespräch
„Glück“

3.6.22 | 19.00 Uhr | li.wu Frieda 23 | Film und Gespräch

Am 2. Juni ist Welthurentag. An diesem Tag wird seit 46 Jahren an die Diskriminierung von Sexarbeiter*innen und deren oftmals ausbeuterische Lebens- und Arbeitsbedingungen erinnert.

Sascha (Katharina Behrens) arbeitet schon seit Jahren im Berliner Bordell Queens. Maria (Adam Hoya) ist die Neue, unangepasst, autark, queer. Sascha fühlt sich sofort von dieser Andersartigkeit angezogen, Maria wiederum ist fasziniert von Saschas Souveränität. Aus der Anziehung wird eine Liebe, die anders funktioniert, als alles, was beide bisher kannten. Es ist die Verheißung auf das große Glück. Doch dann droht ihre Verbindung zu zerbrechen – an der Angst, sich einander wirklich zu zeigen und sich den eigenen Abgründen zu stellen. Der Film erzählt von zwei Frauen, die sich in einer Welt begegnen, in der weibliche Körper Waren sind. In authentischen, kraftvollen Bildern folgt sie ihren beiden Hauptfiguren, die sich erst umschleichen, dann umtanzen, bald nicht mehr ohne einander können, aber auch nicht wirklich miteinander. Ein mitreißender Liebesfilm, der keine Grenzen kennt.

Regie: Henrika Kull, BRD 2021, 90 min, DF teilw. UT, FSK 16, Trailer

weiterlesen